Das Jahr neigt sich dem Ende zu.

Eine stille Zeit beginnt – wer es denn will.

Zum einen, weil es Weihnachten wird, zum anderen weil der Winter nun einkehren möge und deshalb der Schnee den ganzen Krach der Welt schlucken werde.

Vielleicht hält der eine oder andere Rückschau auf Vergangenes und könnte zum Schluss kommen, dass es ein gutes Jahr zu verabschieden gilt. Oder aber es wird die Hoffnung auf ein Besseres gelenkt, und jeder ist froh um die Glückwünsche fürs neue Jahr, auf dass sie sich erfüllen werden.

Wenn am 6. Januar alle Lichterketten abgebaut und im Estrich verstaut werden, ist es abends wieder dunkel. Denn der Frühling ist noch fern. Aber immerhin – jeder Tag wird ein wenig länger.

Wir werden jedoch im Januar den Frühlingsbaum aufstellen. Daran hängen wir Frühlings- und Glückssymbole.

Bringst du uns ein Symbol für den Baum, schenken wir dir einen Gutschein für unsere Produkte oder für einen Workshop.